Unser Leitfaden für Fächerschleifscheiben

Tellerfächerschleifscheiben sind unverzichtbare Schleifmittel für die Metallbearbeitung und oft die erste Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen.

Bei jeder Schleifanwendung ist die Auswahl des richtigen Produkts von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Prozesses. Dieser definierte Leitfaden berücksichtigt alle Eigenschaften von Fächerschleifscheiben, um Ihnen die  Auswahl des richtigen Produkts für jede Herausforderung zu erleichtern.


Was ist eine Fächerschleifscheibe?

Eine Fächer- oder auch Tellerfächerschleifscheibe ist ein Schleifmittel aus der Familie der „Schleifmittel auf Unterlage".

Die Scheiben bestehen aus vielen überlappenden Schleiflamellen, die an einen Fächer erinnern (daher der Name).

Diese Lamellen bestehen aus einem Trägermaterial, einer Baumwoll- oder Polyesterunterlage, auf der verschiedene Arten von Schleifkörnern mit einem Bindemittel fixiert werden. Diese Lamellen werden dann geschichtet bzw. gefächert und auf einem Stützteller angebracht.

Der Stützteller verleiht der Fächerschleifscheibe Stabilität und dem Produkt seine einzigartigen Eigenschaften.

norton quantum flap disc

Stützteller von Fächerschleifscheiben bestehen in der Regel aus den nachfolgenden Materialien:

Kunststoff / Nylon

Diese Art von Trägermaterial verleiht der Fächerschleifscheibe ein gewisses Maß an Flexibilität und trägt so dazu bei, den Grad der erzeugten Vibrationen zu reduzieren. Deshalb sind sie eine gute Wahl für unebene Oberflächen.

Darüber hinaus sind einige Kunststoffstützteller leicht zu trimmen, d.h. sie können bei Abnutzung der Lamellen zurechtgestutzt und dadurch die Lebensdauer der Fächerscheibe deutlich verlängert werden. Im Falle von Norton EasyTrim sind die Stützteller darüber hinaus zur leichteren und sicheren Identifizierung der verschiedenen Produkte farblich gekennzeichnet. 

Erfahren Sie hier mehr über unsere Norton EasyTrim-Fächerscheiben.

trimmable flap discs - easytrim
Fiberglas

Robust, starr und leicht: Fiberglas ist das am häufigsten verwendete Material für Stützteller von Fächerschleifscheiben.

Seine Stabilität und schwingungsdämpfenden Eigenschaften helfen dem Anwender, eine bessere Kontrolle zu behalten. Führende Produkte aus dem Norton-Schleifmittelportfolio wie Vulcan-, Quantum- und Norstar-Fächerschleifscheiben verfügen alle über einen Fiberglas-Stützteller.

Die Lamellen verschleißen allmählich, wenn das Korn während des Gebrauchs abnimmt, wodurch eine neue Schicht von Schleifkörnern freigelegt wird. Ihre Wirksamkeit nimmt daher mit der Zeit und dem Gebrauch ab, aber eine Fächerschleifscheibe kann tatsächlich verwendet werden, bis das Gewebe praktisch bis auf das Bindemittel abgeschliffen wurde.


Was sind die verschiedenen Formen von Fächerschleifscheiben?

Konische Fächerscheiben

Konische Fächerschleifscheiben sind die beste Wahl, um Material in kurzer Zeit zu entfernen.

Die konische Form eignet sich perfekt für Arbeiten, bei denen präzisere Schleifoperationen mit dem Randbereich der Scheibe ausgeführt werden müssen. Die kleine Kontaktfläche hilft bei der Erhöhung des Schleifdrucks, was wiederum die Abtragsleistung verbessert.

Die konischen Scheiben sind im perfekten Winkel geformt, so dass Sie Ihr Werkstück bearbeiten können, ohne Gefahr zu laufen, dies mit dem leicht erhöhten M14-Gewinde Ihres Winkelschleifers zu streifen oder zu beschädigen.

Gerade Fächerscheiben

Bei Arbeiten, die einen geringeren Schleifdruck und mehr Kontrolle erfordern, sollten Sie eine flache Fächerschleifscheibe einsetzen. Diese Form ist ideal zum Verblenden und Feinschleifen von ebenen Flächen und Außenkanten.

Doch Vorsicht ist geboten, da das M14-Gewinde oft weiter hervorsteht als die Scheibe, wodurch die Gefahr eines unerwünschten Kontakts mit dem Werkstück und damit einer Beschädigung Ihres Werkstücks besteht.


Schleifkörner für Fächerschleifscheiben

Keramik

Keramikkorn bietet bei hohem Druck einen kontrollierten Kornbruch auf mikrometrischem Niveau und besitzt daher selbstschärfende Eigenschaften.

Neu freilgelegte, scharfe Kanten werden ständig der Oberfläche des Werkstücks ausgesetzt. Dadurch bleiben keramische Schleifkörner über einen langen Zeitraum scharf und Sie können effektiver und wirtschaftlicher arbeiten.

Durch den schnelleren Schliff ist die Wärmeentwicklung bei Arbeiten mit keramischer Körnung geringer, daher neigen diese Schleifmittel zu einem kühleren Schliff, was das Risiko des „Verglasens“, dem unerwünschten Schmelzen und Abrunden der Schneidkante aufgrund zu hoher Temperaturentwicklung, reduziert und ihre Gesamteffizienz verbessert. Norton Quantum-Fächerschleifscheiben sind mit einem entsprechenden, hochwertigen Keramikschleifkorn ausgestattet.

ceramic abrasive

 

Zirkonkorund

Wie Keramik hat auch Zirkonkorund eine selbstschärfende Eigenschaft, die eine lange Produktlebensdauer ermöglicht und sich hervorragend zum aggressiven Grobschleifen von Metallen wie Carbon- oder Edelstahl eignet.

Zirkonkorund hat eine gröbere kristalline Struktur und ist ein sehr robustes Korn mit einer guten Produktlebensdauer.

Diese Eigenschaften machen es zu einer ausgezeichneten Wahl für Hochleistungsarbeiten. Norton EasyTrim-Fächerschleifscheiben sind beispielsweise mit Zirkonkorund ausgestattet.

structure of zirconia
Aluminiumoxid

Wird üblicherweise zum Schleifen von Stahl empfohlen, kann aber auch für einige hochfeste Aluminium- und Bronzelegierungen verwendet werden.

Aluminiumoxid wird in verschiedenen Qualitäten hergestellt und bietet einen blockigen Kornbruch.

Die Brüchigkeit des Schleifkorns hängt von der Reinheit und dem Carbongehalt ab. Norton Vulcan R265D-Fächerschleifscheiben verfügen über Aluminiumoxidkörnung.

structure of aluminium oxide

Wann ist eine grobkörnige Fächerschleifscheibe zu verwenden?

Grobe Körnungen eignen sich für einen schnellen Materialabtrag, sowie die grobe Vorbereitung und Reinigung von Oberflächen, die anschließend mit feineren Körnungen bearbeitet werden. Sie sind ebenfalls geeignet falls eine besondere Oberflächengüte nicht von Bedeutung ist und nur eine schnelle Bearbeitung im Vordergrund steht. Grobe Körnungen sind die beste Wahl für weiche Materialien wie Weichstahl und Aluminium.

Je gröber das Korn, desto schneller ist grundsätzlich der Materialabtrag (abhängig vom Material) aber die zurückbleibenden Schleifriefen können zu tief sein, um später vollständig entfernt zu werden.

Dies wird besonders deutlich, wenn man Nachbearbeitungen auf Carbonstahl und Edelstahl vergleicht. Es ist zwar verlockend, sich immer für die gröberen Körnungen zu entscheiden, es kann allerdings die Nachbearbeitung in den späteren Schritten erschweren und verlängern.


Wann ist eine Fächerschleifscheibe mit feiner Körnung zu verwenden?

Feine Körnungen sollten verwendet werden, wenn eine feine und edle Oberfläche für das Projekt erreicht werden soll. Sie werden typischerweise in den letzten Phasen des Schleifprozesses verwendet, um tiefere Kratzer zu beseitigen, die durch das grobe Korn beim Abtragen des Materials entstanden sind.

Ein hoch veredeltes Finish wird in erster Linie für dekorative Zwecke verwendet, beispielsweise auf handelsüblichen Handläufen, um ihre Anti-Fingerabdruck- und antibakteriellen Eigenschaften sicherzustellen. Darüber hinaus erfordern bestimmte Metalle, zum Beispiel Edelstahl, aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften in der Regel zusätzliche Oberflächenbehandlungen.

Nach dem anfänglichen Materialabtrag mit einer grobkörnigeren Fächerscheibe oder Schleifscheibe bleiben oftmals unansehnliche Kratzer auf einer Edelstahloberfläche zurück.

Um diese zu verblenden und verfeinerte Oberflächen zu erhalten, sollten immer feinere Körnungen nacheinander verwendet werden. Mehr über die Anwendung erfahren Sie in unserem Artikel über das Abtragen, Beischleifen und Endbearbeiten von Schweißnähten.

Feinere Körnungen sind auch in kleineren Bereichen effektiver und besser für härtere und sprödere Materialien geeignet.


Wofür werden Fächerschleifscheiben verwendet?

Fächerschleifscheiben sind unglaublich vielseitige Schleifprodukte, die in einer Vielzahl verschiedener Schleifkörner und Körnungen erhältlich sind, um allen Kundenanforderungen gerecht zu werden.

Sie sind die ideale Wahl für verschiedene Arbeitsschritte in der Metallbearbeitung, vom Materialabtrag über das Entgraten bis hin zum Glätten von Oberflächen.

Weitere Informationen über Fächerschleifscheiben und die geeigneten Anwendungen finden Sie in unserer Broschüre Lösungen für Winkelschleifer.

norline flap discs

Fächerschleifscheiben vs. Schruppscheibe

Warum sollten Sie also eine Fächerschleifscheibe einer Schruppscheibe vorziehen?

Auch das Norton-Produktprogramm bietet Ihnen eine umfassende Auswahl an verschiedenen Schruppscheiben. Sie  sind, genauso wie die Fächerschleifscheiben, äußerst vielseitig und für eine ganze Reihe von Anwendungen in der Metallverarbeitung geeignet.

Schruppscheiben sind immer dann eine gute Wahl für den schnellen Materialabtrag, wenn die Oberflächengüte nicht entscheidend ist und nicht in mehreren Schritten geschliffen werden muss.

Ein Beispiel hierfür ist das Entfernen einer Schweißnaht auf Carbonstahl, da die Oberfläche in der Regel nur lackiert wird und eine stark verblendete oder verfeinerte Oberfläche nicht besonders relevant ist.

So gut Schruppscheiben auch sind, Fächerschleifscheiben haben ihnen gegenüber grundsätzlich die folgenden entscheidenden Vorteile:

1. Weniger Nachbearbeitung

Eine Fächerschleifscheibe ermöglicht eine wesentlich kontrollierteren Materialabtrag. Sie sind oft leichter und schleifen kühler (weniger Zusetzen), was Nachbearbeitung reduziert.

2. Glattere Oberfläche, kein Ausfugen

Schruppscheiben sind extrem aggressiv und können dazu neigen, die Oberfläche zu zerkratzen und ein sehr raues Finish zu hinterlassen, insbesondere wenn sie von einem weniger erfahrenen Anwender eingesetzt werden.

Bei einer Fächerschleifscheibe hingegen bestehen die Schleiflamellen aus Gewebe oder Polyester, die sich an das Werkstück anpassen, was die Möglichkeit einer Beschädigung des Werkstücks verringert und gleichzeitig einen effektiven Materialabtrag ermöglicht.

3. Geringere Vibrationen

Da die Fächerschleifscheibe weniger starr und wesentlich flexibler ist als ihr Schruppscheiben-Pendant, werden beim Schleifen weniger Vibrationen erzeugt. Dadurch wird nicht nur der Komfort für den Anwender deutlich erhöht, sondern auch die Geräuschentwicklung erheblich reduziert.


Weitere Informationen

Für weitere Informationen über Fächerschleifscheiben kontaktieren Sie uns über das Online-Kontaktformular oder wenden Sie sich an Ihren lokalen Vertriebsmitarbeiter. 

Zusätzlich bietet unser Norton YouTube-Kanal eine Vielzahl von interessanten Videos zu unserer  Fächerschleifscheiben-Produktpalette.