DE:

Schaftwerkzeuge mit Norton Winter-Technologie herstellen

Nut für Nut, Winkel für Winkel – Werkzeuge jetzt noch wirtschaftlicher schleifen

Neben Sonderlösungen nach Maß schnelle Lieferung von Lagerprodukten und angepassten Schleifscheiben aus Halbfertigteilelager

Um das Nutenschleifen als den zeitaufwändigsten und kostenintensivsten Fertigungsschritt bei der Bohrer- und Fräserherstellung zu optimieren, entwickelt Norton Winter Schleifwerkzeuge, die den steigenden Ansprüchen an Qualität und Wirtschaftlichkeit gerecht werden. Q-Flute2, Q-FluteXL, FlutePolish, V-PRO, V-PRIME sowie µicro+ für den Bereich der Mini- und Mikrowerkzeuge sind Lösungen, die ihre konstruktiven Vorteile für den Werkzeug- und Nachschleifer in deutliche Zeiteinsparungen beim Schleifen ummünzen. So sinken unter anderem durch höhere Auslastung und mehr Ausbringung an Gutteilen die Fixkosten pro Werkstück.

Mehr lesen...

Die Ansprüche an Nutenschleifscheiben gelten allgemein als konträr. Sie müssen zum einen sehr kantenstabil, zum anderen aber sehr frei und kühl schleifend sein, um den Anforderungen nach kurzen Prozesszeiten bei gleichzeitig geringem Verschleiß gerecht zu werden. Mit dem Q-Flute-Diamantschleifscheiben-Konzept schaffte Norton Winter diesen Spagat. Die Diamantscheibe Q-Flute2 etwa beeindruckte bereits bei ihrer Einführung unter anderem durch rund 25 Prozent mehr Vorschub beim Schleifen von Hartmetall- und HSS-Werkzeugen als vergleichbare Werkzeuge. 

Mittels Engineering an der Performanceschraube gedreht
Dank einer weiteren Entwicklung – der Q-FluteXL-Werkzeugfamilie – bietet Norton Winter die optimale Ergänzung für alle Anwendungen, bei denen die QFlute² nicht frei schneidend genug ist. Ronald Hörmann, Product Manager Resin Bonds bei Saint-Gobain Abrasives: „Traditionell ist Engineering – das optimale Anpassen des Werkzeugs an Werkstoffe und Applikationen – ein Erfolgsrezept von Saint-Gobain Abrasives. Bei der Q-FluteXL-Produktfamilie handelt es sich um ein innovatives Bindungssystem, das die Möglichkeit bietet, über variable Bindungskomponenten sowie unterschiedliche Körnungsspezifikationen das Tool an jede Kundenanwendung optimal anzupassen. Q-FluteXL ist daher auch die bessere Alternative, wenn ein ‚schleiffreudigeres’ Werkzeug benötigt wird. Dies ist beispielsweise bei sehr hohen Zerspanleistungen durch große Werkstückdurchmesser, gerade Nuten oder werkstückbedingte große Kontaktflächen der Fall. Q-Flute-Werkzeuge sind mit dem Norton Winter Diamond Dressing System – DDScut – auf der Produktionsmaschine abrichtbar.“

Die Q-FluteXL gibt es in verschiedenen Varianten, die unter anderem von der Spezifikation hart, Q-FluteXL100, über Q-FluteXL80, Q-FluteXL60, Q-FluteXL40 bis hin zur Spezifikation weich mit Q-FluteXL20 reichen. Mit diesen Variationen lassen sich die immer weiter wachsenden und sich ändernden Herausforderungen an moderne Nutenschleifscheiben meistern. Mit ihrem sehr kühlen Schliff, der sehr guten Profilhaltigkeit und dem variablen Härtegrad reduziert Q-FluteXL die notwendige Spindelleistung. Auch hält die Diamantschleifscheibe wesentlich länger.

Ronald Hörmann: „Neben einem großen Spektrum an Lagerprodukten können wir dank eines großen Halbfertigteilelagers an D54 Q-FluteXL40 und D54 Q-FLute2 innerhalb kürzester Zeit das kunden- und applikationsoptimierte Werkzeug liefern – optimal angepasst an die jeweilige Anwendungsforderung. Selbstverständlich sind auch Sonderlösungen nach Maß möglich.  Darüber hinaus geht die Entwicklung in der QFluteXL-Familie weiter. So beispielsweise mit den Varianten Q-FluteXL43 und Q-FluteXL 63. Dank einer Rohstoffoptimierung haben wir hier nochmals an der Performanceschraube gedreht.“

Beim Schleifen von HM-Werkzeugen zeigt Q-FluteXL im Vergleich zu sehr guten Werkzeugen aus dem Marktumfeld seine Stärken: Bis zu 20 Prozent kürzere Zykluszeiten und bis zu 25 Prozent we-niger Verschleiß werden laut Norton Winter erreicht. Darüber hinaus wird die Spindel geschont. Ronald Hörmann: „Bis zu 40 Pro-zent geringere Spindelleistung durch ein deutlich niedrigeres Kraftniveau sind nur noch notwendig, um höchste Nutenqualität herzustellen.“

Glänzende Aussichten mit FlutePolish
Benötigen Schaftwerkzeuge für spezielle Einsätze zur noch besseren Spanabfuhr polierte Nuten – etwa für die Bearbeitung von Leichtmetallen – dann kommen die Norton Winter-FlutePolish-Scheiben zum Einsatz. Sie sind mit einer elastischen Bindung ausgerüstet, die sich wesentlich flexibler an die zu bearbeitende Nut anpasst. Dadurch lässt sich die Schleifmaschine schneller einrichten, und der hervorragende Polierschliff erlaubt eine stabile Produktion mit dem Werkzeug. 

Für Werkzeughersteller ergeben sich dadurch enorme wirtschaftliche und qualitative Vorteile, denn mit den FlutePolish-Scheiben reduziert sich die Bearbeitungszeit laut Norton Winter um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Produkten. Ronald Hörmann. „Ein weiterer Bonus sind die wesentlich längeren Standzeiten, auch bei höheren Vorschüben. Die Maschinenstillstandzeiten durch den Wechsel verschlissener Scheiben verringern sich also ebenso. So wird das Polieren wirtschaftlicher, weil es höhere Schnittleistungen und kürzere Zykluszeiten ermöglicht. Gleichzeitig werden bessere Oberflächenqualitäten erreicht.”

Produktives Ausspitzen und Schleifen von Freiwinkeln
Zur Komplettbearbeitung von Schaftwerkzeugen auf CNC-Schleifmaschinen ergänzt Norton Winter das Produktprogramm mit Diamant- und CBN-Schleifscheiben zum Ausspitzen und zum Freiwinkelschleifen. Hier kommen Norton Winter V-PRIME-Diamantschleifscheiben zum Einsatz. Sie haben noch stabilere Kanten als die bereits erfolgreichen Vorgänger V-PRO. In Kombination mit dem optimierten Freischliffverhalten macht sich dies nicht nur in der Wirtschaftlichkeit bemerkbar, sondern auch in der besseren Qualität der geschliffenen Werkzeuge.

V-PRIME kombiniert die extreme Kantenstabilität einer Hybrid- oder Metallbindung mit dem freien Schleifverhalten von Standard-Kunstharzbindungen sowie deren problemloser Abricht- und Profilierbarkeit. Das verbessert die Standzeit der Schleifscheibe erheblich und senkt die Werkstückbelastung durch reduzierte Schleifkräfte im Vergleich zu anderen verschleißfesten Bindungssystemen. Auch die Scheibeneinrüstung gestaltet sich wesentlich benutzerfreundlicher, was die Stillstandzeiten durch einfaches und schnelles Abrichten reduziert. 

Ronald Hörmann: „V-PRIME ermöglicht es Werkzeug- und Nachschleifern, die Scheibengeometrie so lange wie möglich konstant zu halten, ohne dass eine Korrektur erforderlich ist – und bietet so eine höhere Produktionsleistung und bessere Qualität. Die neue V-PRIME lässt sich einfach und ohne Maschinen- oder Prozessanpassungen einsetzen und liefert sofortige Verbesserungen.“5635_norton-winter-q-flute
Das Norton Winter-Q-Flute-Programm von Saint-Gobain Abrasives steht für höchste Performance, Zeiteinsparung, Kantenstabilität und Schneidqualitäten. Die Q-FluteXL ist das Ergebnis der innovativen und steten Weiter-Entwicklungsarbeit im Nutenschleifen. 

 

5635_norton-vprime
V-PRIME zum produktiven Ausspitzen und Schleifen von Freiwinkeln.

 

5635_flute-polish
Das einzigartige Bindungssystem von FlutePolish macht das Polieren wirtschaftlicher, weil es höhere Schnittleistungen, kürzere Zykluszeiten und längere Standzeiten der Schleifscheiben ermöglicht.