DE:

Neue Keramikbindung VITRON7 erhöht Standzeit und Ausbringungsqualität

Neue Keramikbindung VITRON7: erhöht Standzeit und Ausbringungsqualität beim Motoren- und Getriebekomponentenschleifen

vitron_rangeIn vielen Applikationen zum Außen- und Innenrundschleifen von Motoren-, Getriebe- und Lagerkomponenten bietet die neue Norton Winter VITRON7-Keramikbindung deutlich höhere Leistungswerte. Die mit neuer, innovativer Technologie hergestellten cBN-Schleifwerkzeuge beeindrucken mit kühlem Schliff und verbesserter Schnittfähigkeit. Kunden profitieren unter anderem von deutlich größeren Abrichtzyklen, höherer Effizienz und Ausbringungsqualität – und somit von signifikant reduzierten Schleifkosten!

Neben der porösen Bindungsstruktur, die die Wärmeerzeugung während des Schleifprozesses reduziert, konnten wir durch ein neues, innovatives Verfahren die Verteilung der cBN-Körner im Schleifbelag entscheidend optimieren. Dank dieses neuen Verfahrens sind die Schleifpartikel besonders gleichmäßig im Schleifbelag angeordnet. Das steigert die Schleifleistung des Werkzeugs signifikant, so dass sich Werkzeugstandzeiten gegenüber herkömmlichen cBN-Werkzeugen in vielen Applikationen um bis zu 30 Prozent verlängern. Weitere Vorteile: längere Abrichtzyklen, geringere Stillstands- und Nebenzeiten, hohe Qualitätskonstanz, geringeres Brandrisiko, höhere Zeitspanvolumina und minimierte Schleifzeiten. Unterm Strich stehen eine signifikante Steigerung der Produktivität und Reduktion der Schleifkosten.

Alle VITRON7 Außenrund-Schleifscheiben sind auch mit einem ultraleichten Norton Winter CarbonForce-Grundkörper lieferbar. Gegenüber bisher üblichen Schleiftools mit Stahlgrundkörpern sind nun sehr groß dimensionierte und deutlich leichtere Schleifwerkzeuge bzw. Mehrspurscheiben herstellbar.

 

Praxisbeispiel


Sie wollen auch mehr Zeit und Effizienz und interessieren sich für unser innovatives Bindungssystem VITRON7? Dann werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle Broschüre oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.