Informationen, Tipps & Sicherheit beim Grobschliff

Was ist ein Schleifmittel auf Unterlage?

Aufgetragene Schleifmittel werden zum Schleifen, Entgraten, Polieren und Finishen eingesetzt. Sie werden in einer breiten Palette von Formen, Typen und Größen hergestellt. Alle aufgetragenen Schleifmittel haben die gleichen spezifischen Bestandteile: Schleifkorn, Unterlage und Bindemittel. Die Modifikation jeder dieser Komponenten verleiht jedem dieser Schleifmittel exklusive Eigenschaften, die an spezifische Anwendungen angepasst sind.

Was sind die verschiedenen Norton Expert-Körnungen?
Aluminiumoxid Eine robuste Körnung, die sich durch eine hohe Nutzungsdauer und die Fähigkeit auszeichnet, bei niedrigem Druck zu brechen und neue Schneidkanten zu erzeugen. 
 
Ideal zum Abbeizen, Schleifen und Endbearbeiten von allen Arten von Holz, Farbe und Metall.
   
Zirkoniumoxid NorZon ist eine sehr scharfe Körnung, die durch die Verschmelzung von Bauxit mit Sand und Zirkon entsteht. Zyrconiumoxid bricht mit der Zeit und erzeugt neue scharfe Schneidkanten für eine längere Nutzungsdauer beim Schleifen. 
 
Der Hochtemperatur-Herstellungsprozess führt zu einer viel stärkeren Körnung, die bei der Arbeit mit Holz oder Metall unerlässlich ist. 
   
Schleifmittel auf Gewebeunterlage Ein mit Hochleistungs-Schleifkörnern imprägnierter Gewebeträger, der das Verstopfen beim Abziehen oder Schleifen von Putzoberflächen reduziert. 
 
Es kann beidseitig verwendet werden, um eine längere Nutzungsdauer zu erreichen. 
   
Keramisches Schleifmittel Dieses keramische Schleifmittel ist das härteste und schärfste Korn, das bei aufgetragenen Schleifmitteln verwendet wird, und eignet sich daher ideal für Endbearbeitungsanwendungen.
 
In Kombination mit der No-Fil®-Beschichtung und der Multi-Air®-Perforation bietet sie optimale Leistung, gute Beständigkeit gegen Verschmutzung und lange Nutzungsdauer. 
Mit Selbstschärfung.
Warum eine Lamellenscheibe wählen?

Die Norton-Lamellenschleifscheiben sind vielseitige Schleifwerkzeuge, die zum Abtragen von Materialien bis hin zur Vorbereitung von Oberflächen eingesetzt werden.

LAMELLENSCHEIBEN IM VERGLEICH ZU ENTGRATUNGSSCHEIBEN

  • Höhere Abtragsleistung
  • Besseres Endbearbeitungsergebnis, kein Risiko einer Beschädigung des Teils
  • Schneiden bei niedrigerer Temperatur, weniger Glanzeffekt
  • Leicht, einfacher zu steuern
  • Reduzierte Vibration, weniger Ermüdung
  • Geräuschreduzierung

LAMELLENSCHEIBEN IM VERGLEICH ZU FASERSCHEIBEN

  • 20-fache Erhöhung der Nutzungsdauer
  • Weniger Scheibenwechsel, geringere Kosten 
  • Gleichmäßigere Endbearbeitung
  • Funktioniert ohne Trägerplatte
  • Leicht zu lagern, kein Absplittern
  • Widerstandsfähigkeit gegen Verschmutzung
  • Wir empfehlen, Lamellenscheiben mit einer höheren Körnung als bei Faserscheiben zu verwenden, mit Ausnahme der Körnung 36.
Was ist eine Beartex-Vliesscheibe? Wann soll man sie wählen?

Beartex Endbearbeitungsprodukte werden aus einer „nichtgewebten“ Nylonstruktur hergestellt, die mit Schleifkörnern und Kunstharzen imprägniert ist. Diese Struktur bildet ein abrasives Material in „drei Dimensionen“. Als Endbearbeitungswerkzeuge für Bearbeitungen, bei denen kein Materialabtrag erfolgt, eignen sich die Beartex-Produkte besonders zum Polieren oder zur Reduzierung der Rauheit einer Oberfläche: Die Wirkung der BearTex-Produkte beginnt dort, wo die Wirkung herkömmlicher Schleifmittel endet. Bei allen Anwendungen, bei denen Polieren, Reinigen oder Finishing erforderlich ist, sind BearTex-Produkte die Referenz.

 

WARUM EINE NICHTGEWEBTE BEARTEX-SCHEIBE WÄHLEN?

  • Führen Sie Ihre Entgratungs-, Oberflächenvorbereitungs- und Endbearbeitungsvorgänge mit einem einzigen Produkt durch, um die Anzahl der Schritte zu reduzieren
  • Kontrollierte und gleichmäßige Endbearbeitung
  • Verhindert den Verschleiß des Stahlzentrums und das Risiko einer Beschädigung des Teils
  • Schleifen bei niedriger Temperatur, um das Risiko des Verziehens oder der Verfärbung zu verringern
  • Ideal für den Einsatz bei Verschmutzung, auf Glasfaser, Klebstoffen und weichen Metallen
  • Zum Abbeizen von Beschichtungen und Lacken auf harten Materialien wie Beton, Zement und Stein
  • Reduzierte Vibrationen und Geräusche und hohe Bedienerakzeptanz
  • Alternative zu Drahtbürsten.

 

OB TROCKEN ODER NASS VERWENDET, BEARTEX BIETET DIE FOLGENDEN VORTEILE:

  • Konstante und einheitliche Endbearbeitung
  • Geringer Verschmutzungsgrad. Keine Verfärbung des Werkstücks, da die Wärme durch die offene Netzstruktur des Produkts abgeleitet wird
  • Reduzierte Zykluszeit
  • Produktivitätssteigerung
  • Einfach zu bedienen
  • Weniger Wartung erforderlich
  • Sicherer und zuverlässiger Betrieb
  • Passt sich unebenen Oberflächen an

 

BEARTEX PRODUKTE KÖNNEN AUF EINER VIELZAHL VON OBERFLÄCHEN EINGESETZT WERDEN:

• Aluminium • Chrom • Fiberglas • Messing • Edelstahl • Keramik • Holz • Kupfer • Zink • Glas • Sperrholz • Nickel • Titan • Kunststoff

Lagerbedingungen für Schleifmittel

Alle aufgetragenen Schleifmittel müssen mit Vorsicht behandelt werden. Handhabungsfehler sollten vermieden werden, um sie nicht zu beschädigen. Aufgetragene Schleifmittel trocken, fern von Frost, Wärmequellen, kalten oder feuchten Wänden, Türen und Fenstern und ohne direkten Kontakt mit dem Boden lagern. Die Temperaturen müssen zwischen 18°C und 22°C und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 45% und 65% liegen. Aufgetragene Schleifmittel sollten nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Die Produkte müssen bis zu ihrer Verwendung in der Originalverpackung aufbewahrt werden. Nach dem Auspacken müssen sie so gelagert werden, dass ein Verbiegen vermieden wird. Temperatur und Feuchtigkeit sind die beiden wichtigsten Umweltfaktoren, die die Leistung von aufgetragenen Schleifmitteln beeinflussen. Untergründe und Klebstoffe reagieren empfindlich auf Veränderungen der Umgebungsbedingungen und werden je nach relativer Luftfeuchtigkeit der Umgebung mehr oder weniger feucht. Übermäßige Feuchtigkeit kann dazu führen, dass einige Arten von Bindemitteln erweichen, was zu schnellem Verschmutzen der Produkte oder zum Verlust des Korns während des Gebrauchs führt. Übermäßige Trockenheit (zu trockene Umgebung) kann zu Sprödigkeit, verminderter Flexibilität und Verformung der Produkte führen. Eine Erhöhung oder Verringerung der Feuchtigkeit im aufgetragenen Schleifmittel kann eine Änderung der Produktabmessungen verursachen. Wenn das Substrat härter arbeitet als das Klebebindemittel, kann es zu Verbiegungen kommen. Eine hohe und eine niedrige Luftfeuchtigkeit können zu einer konkaven bzw. konvexen Verbiegung führen. Neuere schmale Streifen mit synthetischer Geweberückseite sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Große Temperaturschwankungen führen auch bei diesen Produkten nicht zu dauerhaften Schäden, aber niedrige Temperaturen verursachen eine „Kaltverformung“. Daher sollten diese Produkte vor der Verwendung auf Raumtemperatur akklimatisiert werden.

Welche Schutzausrüstung sollte ich tragen?

Tragen Sie Schutzbrille, Gehörschutz, Schutzhandschuhe, Staubmaske und bei schwierigen Schleifbedingungen zusätzlich einen Gesichtsschutz. Das Tragen einer Lederschürze und von Sicherheitsschuhen ist verpflichtend.

Was bedeuten die Piktogramme auf der Verpackung?

Sicherheitspiktogramme_ISO

Sicherheitstipps und FEPA-Empfehlungen

ALLGEMEINE VORSICHTSMASSNAHMEN
Beachten Sie die Sicherheitshinweise der Maschinenhersteller. Alle Abdeckungen, Hauben und Schutzvorrichtungen, falls vorhanden, müssen beim Schleifen an der Maschine angebracht sein und dürfen in keiner Weise verändert werden. Schleifmittel müssen nicht in der Nähe von brennbaren Materialien oder in einer Umgebung mit Explosionsgefahr verwendet werden. Die Funken müssen nicht auf Gesicht und Körper, sondern möglichst auf den Boden gerichtet sein. Falls vorhanden, muss immer eine Staubabsauganlage verwendet werden. Beachten Sie die Gebrauchshinweise des Schleifmittelherstellers, z.B. „Nicht ohne Stützteller verwenden“ oder „Nicht für den Nassschliff geeignet“. Das Werkstück muss fest fixiert sein, bevor Sie mit dem Schleifen beginnen. Prüfen Sie alle Schleifmittel vor der Verwendung visuell und stellen Sie sicher, dass das Produkt für die Anwendung geeignet ist. Es müssen keine Änderungen an den gelieferten Schleifmitteln vorgenommen werden. Wenn Sie eine tragbare Schleifmaschine verwenden, schalten Sie immer den Strom aus und warten Sie, bis das Gerät vollständig zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie es ablegen.