DE:
  • header-kreis-bandsaegen

Kreis- und Bandsägen

In der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie werden u. a. Kreissägen und Bandsägen eingesetzt. Dies sind entweder einteilige oder Verbundsägen, deren Blätter bzw. Zahnformen mit unseren Diamant- oder konventionellen Schleifwerkzeugen hergestellt werden.

Bei einteiligen Sägen, z.B. HSS-Bandsägen und HSS-Kreissägeblätter, wird die Zahngeometrie mit Radienscheiben aus unserem ProCurve-Programm CNC-gesteuert geschliffen. Bei Verbundsägen werden Hartmetall, Cermet- oder Diamantplättchen auf einen Metallgrundkörper aufgelötet. An diesen wird dann die Zahnform (Brust, Rücken, Flanke) in mehreren Arbeitsschritten angeschliffen.

Generell wird zwischen folgenden Sägewerkzeugen unterschieden: 

Hartmetall bestückte Kreissägeblätter
Stellitierte Kreissägeblätter
HSS-Kreissägeblätter
Bandsägenutenschleifen

 

Hartmetallbestückte Kreissägeblätter

Bei der Herstellung hartmetallbestückter Kreissägeblätter werden mehrere Arbeitsschritte auf unterschiedlichen Maschinen verkettet: Nach dem Flankenschliff und dem Brust- und Rückschliff werden je nach Bedarf Spanteilernuten und Hohlzahnformen erzeugt. Dazu werden unterschiedliche Schleifscheibengeometrien benötigt. Das große Norton Winter-Lagerprogramm bietet für alle Maschinen und Anwendungen das optimale Werkzeug.

schliffarten

Tiger und Co: Leistungsstarke Schleifscheiben für den Brustschliff
brustschliffZum Schleifen der Spanfläche an der Hartmetallkreissäge, der sogenannten Zahnbrust, werden, je nach Zahnteilung, unterschiedliche Schleifscheibengeometrien benötigt. Je mehr Zähne über dem Umfang angeordnet sind, desto enger werden die Zahnzwischenräume und desto spitzer muss die zu verwendende Schleifscheibe ausgeführt sein. Hierfür sind unsere Tiger-Schleifscheiben erste Wahl. Für herkömmliche Zahnteilungen werden aus Stabilitätsgründen zumeist 4A2-, 12V2- oder 222-Schleifscheiben eingesetzt.

Unsere Norton Winter-Tigerschleifscheibe ist die Lösung zum wirtschaftlichen Schleifen der Spanfläche an hartmetallbestückten Sägen. Die innovative Geometrie der Tigerschleifscheibe ermöglicht problemlos das Schleifen der Zahnbrust bei kleinsten Spanräumen.

Die Norton Winter Tiger II-Schleifscheibe mit einem stabilen Alu-Harz ist die erfolgreiche Weiterentwicklung für druckreduzierten Brustschliff ohne Al-Aufschweißungen bei langer Lebensdauer. 

Schleifscheiben für den Rückenschliff (Freifläche)
Als Rückenschliff wird das Umfangschleifen von Kreissägeblättern bezeichnet. Zum einen wird dadurch der optimale Rundlauf der Säge sichergestellt. Zum anderen werden dabei die Keil- und Freiwinkel definiert, die das Schnittergebnis der Kreissäge maßgeblich beeinflussen.

Schleifscheiben für den Flankenschliff
Beim Schleifen der Zahnflanke wird die Schnittbreite der Kreissäge festgelegt. Zumeist werden zwei Schleifscheiben simultan planseitig zugestellt, bis die definierte Zahnbreite erreicht ist.

Schleifstifte für Hohlzahnsägen
Die Zahngeometrie an Verbundkreissägeblättern kann sehr unterschiedlich gewählt werden. Je nach Anwendung der Säge können die Zähne als Flachzähne, Wechselzähne, Trapezzähne oder Kombinationen aus den genannten Ausführungen ausgelegt werden.
Eine weitere Variante sind Hohlzahnsägen. Durch ihre gewölbte Zahnform werden sehr feine, ausrissfreie Schnitte erzeugt.

Schleifscheiben für Spanteilernuten
Um die Spanteilung und -abfuhr im Sägeprozess zu optimieren, werden zum Teil Spanteilernuten an die Freifläche des Sägezahns angeschliffen. Hierfür werden Radienscheiben (Norton Winter Form 34P) oder 1A1R-Schleifscheiben in Kunstharz- oder Metallbindung eingesetzt.

Stellitierte Kreissägeblätter

Die für hartmetallbestückte Sägen beschriebenen Schleifanwendungen gelten auch für stellitierte Kreissägen. Die Kinematik der Anwendung ist dabei identisch. Eine Auswahl passender Werkzeuge mit cBN-Körnung hat Norton Winter ab Lager verfügbar. 

HSS-Kreissägeblätter

Bei HSS-Kreissägeblättern wird der Zahn CNC-gesteuert aus dem Vollen geschliffen. Eingesetzt werden dafür schmale Umfangscheiben mit stirnseitig angeschliffenem Radius (Form 700). Norton Winter entwickelte dafür das ProCurve-Programm, welches sowohl bei der Neuverzahnung als auch beim Nachschärfen unter Öl sowie Emulsionskühlung erfolgreich eingesetzt wird. 

Bandsägen

Bandsägen werden mit Umfangschleifscheiben geschliffen. Dabei kommen entweder einfache Profile (14F1, 1V1) oder sogenannte Koordinatenprofile (Norton Winter Form 700) zum Einsatz. Typische Maschinen sind Vollmer-Biberach und Iseli. Diese Maschinen werden entweder mit cBN-Schleifscheiben oder mit konventionellen Korundschleifscheiben bestückt.